Konventionelle Methode

Unter konventionellem Schriftdolmetschen wird das Schriftdolmetschen via Normaltastatur und 10-Finger-System verstanden. Verwendet werden können alle Arten von Tastaturen, jedoch achten die Schriftdolmetscher auf eine geringe Geräuschlautstärke beim Anschlag der Tasten. Je leiser eine Tastatur ist, desto besser ist sie!

Mit Hilfe von Kürzeln und Makros wird die Anschlagszahl gesteigert. Unter "Kürzel" versteht man, dass beispielsweise in Word unter "Autokorrektur" ein bis vier Buchstaben eingegeben werden um besondere Fachbegriffe, Personen oder häufige Redewendungen schneller schreiben zu können. Hinter den Kürzeln verbirgt sich eine spezielle, aus der Translationswissenschaft stammede Grammatik, die die Merkbarkeit der Kürzel erhöht.

Die Mitschrift wird live übertragen, d. h. jeder Anschlag kann live auf einem Monitor oder Beamer mitgelesen werden.